Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Icamani Atreju

HD A2/A2, ED fre/frei, OCD frei/frei

Wir über Atreju:

Atreju ist Leshas erstgeborener Sohn und unser erster schwarzer Welpe. Eigentlich war Atreju in der Welpengruppe immer ein Mitläufer. Nie besonders aufdringlich, nie besonders frech, nie besonders verschlafen. Aus Streitigkeiten hielt er sich meistens heraus, dies aber nicht aus Angst, es schien ihn einfach nicht zu interessieren ;-)
Er war der stille Beobachter. Immer aufmerksam und interessiert an allen neuen Dingen.
Besonders interessiert war er an Susi und Roy, die eigentlich eine kleine Hündin bei sich aufnehmen wollten. Und wie es nunmal im Leben so ist "erstens kommt es anders und zweitens als man denkt".
Atreju kam, sah und siegte.

Auch beim Welpentest zeigte Atreju sich sehr mutig und selbstsicher. Nichts konnte den kleinen Kerl erschüttern.
Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt und wünschen Susi und Roy eine unendlich schöne Geschichte mit ihrem Atreju.

 

Atrejus Familie über ihn:

Atreju ist mittlerweile 19Wochen alt und der Sonnenschein in unserem Leben.
Mit seiner freundlichen und leicht draufgängerischen Art überzeugt er alle Zweibeiner spielend von sich. Er selber liebt grundsätzlich alle Menschen und nicht selten wedelt der ganze Hund vor Freude.

Aufmerksam nimmt er seine Umgebung wahr und sucht dennoch immer wieder unsere Nähe. Oft sieht man uns "Hand in Hand", da Atreju uns sofort seine Pfötchen auf Arme, Beine oder sonstige erreichbare Körperteile legt, wenn wir uns niederlassen.
Unser kleiner Krieger ist außerdem unheimlich gelehrig und würde für Futter alles tun. Gemeinsame Übungsstunden, egal ob drinnen oder draußen, genießt er in vollen Zügen.
Dennoch ist er selbstständig und ausdauernd im Verfolgen eigener Ziele.
Labradortypisch nimmt er alles auf, präsentiert die Gegenstände stolz und trägt sie schwanzwedelnd durch die Gegend.
Im Alltag und auch in "nichtheimischen" Gefilden benimmt sich Atreju tadellos und ist meistens nicht zu bemerken.
Wir möchten unseren Liebling und ständigen Begleiter nicht mehr missen und danken Jenny und ihrer Familie für diesen wunderbaren Hund.

Susi und Roy im November 2010