Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Icamani Ayashe

HD A2/A2, ED frei/frei, Wesenstest, APD A, WT Schnupperklasse

Wir über Ayashe:

Ayashe (sprich Ajaschie) ist Leshas jüngster Sohn, zusammen mit Muck wurde er per Kaiserschnitt in der Magdeburger Tierklinik geboren.
Mit seinen 285g war er deutlich kleiner als seine Geschwister. Dennoch machte uns der junge Mann nie Sorgen, denn er war sehr geschickt an Mamas Zitzen, sehr agil und nahm sehr schön zu. Im Verhalten zu Menschen war er immer sehr sanft und verschmust. Er entspannte sich sofort, wenn man ihn auf den Arm nahm. Und wenn man sich im Welpenzimmer auf den Boden setzte, war Ayashe der erste der es sich auf dem Schoß gemütlich machte, um dort zu schlafen und Streicheleinheiten zu genießen.

Als sich dann Anna und Frank mit ihren 3 Kindern für einen kleinen Rüden interessiert hatten, war gleich klar, dass dieser Platz für den sanften Ayashe perfekt ist :-)

 

Ayashes Familie über ihn:

Ayashe passt in unsere Familie wie der berühmte Deckel auf den Topf!
Wir (Anna, Frank und die Kinder Moritz (14Jahre), Helene (4Jahre) und Hermine (3Jahre)) hatten alle so unsere eigenen Vorstellungen, wie unser Familienhund sein sollte. Dann kam Ayashe und übertraf all unsere Wünsche:



Wie die anderen Hunde aus dem Wurf ist auch Ayashe sehr freundlich und umgänglich, sehr geduldig und gelehrig. Auch er tut für sein Fressen alles. Vormittags ist er der Reiterhund, wie er im Buche steht: er ist sehr aufmerksam, völlig angstfrei gegenüber Pferden, aber dennoch mit dem nötigen Respekt. Er ist stets in meiner Sichtweite und achtet sehr darauf, dass ich ihm nicht verlorengehe! Ohne große Mühe wusste er sehr schnell, was er darf und was nicht, den Elektrozaun allerdings hat er persönlich kennengelernt:-(
Ist er müde, so geht er in die Pferdebox zum Schlafen, will er spielen, so findet er reichlich Hunde und Menschen, die ihn alle sehr mögen. Daher bekomme ich auch täglich "Kaufangebote" :-). Am liebsten spielt er mit Terriern oder Jagdhunden, wenn sie schnell genug laufen können und vor ihm wegrennen. Ayashe ist sehr wasserverrückt und so gehört zu unserem "Pferde-Land-Auslauf-Vormittag" immer ein Sprung ins klare Nass dazu.

Der Nachmittag gehört dann der Familie und Ayashe spielt sehr schön und vorsichtig mit den Kleinen und geht mit unserem Großen und seinen Freunden, die ihn auch sehr mögen, oft spazieren. Mit dem Herrchen wird dann spät abends gekuschelt. Sehr früh hat sich schon angedeutet, was sich nun vollends bestätigt: Ayashe ist mein zweiter Schatten geworden, er ist sehr auf mich fixiert. Das erleichtert den Alltag innerhalb der Familie sehr, nie musste ich mich bis jetzt sorgen, dass Ayashe mal nicht kommt, wenn ich ihn rufe. Auch wir würden ihn um nichts in der Welt mehr hergeben wollen!
Danke,liebe Jenny, für diesen Traumhund, die tolle Aufzucht und dein Engagement.
Familie Hagemann im
Dezember 2010